Reflexion: An der Oberfläche der Fensterscheiben spiegeln sich die Haltestellen-Schilder.
Transmission: Durch die Scheibe hindurch kann man die Passagiere und auch einen Teil der Gegend hinter dem Bus erkennen.

Dies ist ein privates Blog. Es handelt sich nicht um die Internetseite einer Schule.

Montag, 22. Oktober 2012

Lichtgeschwindigkeit nach Rømer

Ole Rømer beobachtete zu verschiedenen Jahreszeiten die Finsternisse des Jupiter-Mondes Io, der regelmäßig im Kernschatten des Jupiter verschwand. Eigentlich sollten die Finsternisse in gleichen Abständen auftreten - so regelmäßig wie die Umlaufbahn des Jupitermondes. Allerdings ergaben sich Abweichungen von bis zu 22 Minuten - je nachdem, ob Erde und Jupiter auf derselben Seite der Sonne standen (Position A) oder auf entgegengesetzten Seiten (Positionen B und C).

Als Ursache erkannte Ole Rømer, dass das Licht nur eine endliche Geschwindigkeit hatte: Es brauchte für den zusätzlichen Weg mehr Zeit.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Bei "Galileo" wurde letztens anhand von Versuchen sehr schön die Annäherung an den Wert der Lichtgeschwindigkeit veranschaulicht. Man kann über Galileo sagen was man will, aber für Kinder ist es sehr lehrreich.

Kommentar veröffentlichen

Beim eingeben eines Kommentars kann Deine IP-Adresse von google gespeichert und verwendet werden. Kommentieren auf eigene Gefahr!